Pfarrbrief


Aktueller Pfarrbrief

vom 12.08.2017 – 27.08.2017

btn_download_edh

pfarrbrief_kopf_neu_web

Liebe Gemeindemitglieder im Pfarrverband,

wir alle wollen auf unsere Art etwas erreichen im Leben. Wir haben Träume, Fähigkeiten, Verantwortung, Freiheit. Und wir wollen etwas daraus machen. ABER… Kennen sie das, dieses ständige ABER? Das schönste Kompliment ist nichts wert, wenn ein Aber folgt. Die größte Hoffnung bröckelt, wenn ein ABER folgt. Unsere wichtigsten Träume zerfließen, wenn wir uns ein ABER zum ständigen Begleiter nehmen.
Jesus Christus ist bis zum Ende seiner Bestimmung gefolgt, obwohl er es auch mit dem Scheitern zu tun bekam. Und er ist wieder auferstanden zu neuem Leben. Das Kreuz ist kein Zeichen für ein
immerwährendes ABER, das uns angesichts des Leids zurückholen soll auf den Boden der Tatsachen. Es ist das Zeichen des bedingungslosen Lebens und all der Möglichkeiten, die wir haben. Und Zeichen für den Segen Gottes, der immer auf uns ruht, wie es auch Jakob in seinem Traum zugesagt bekommt (Gen 28,15).
Auf dem Zeltlager-Gottesdienst haben wir deshalb aus einem Holzkreuz eine Himmelsleiter gebaut und sie am Bannermast hochgezogen: Gott segnet all unser Streben und Scheitern und Wieder-Aufstehen zu neuem Leben. Kein ABER!

Eine gesegnete Zeit wünscht Ihnen und Euch,
Christoph Reich