Oasentag für Frauen


Oasentag für Frauen

„Oasentag für Frauen“: Einmal im Jahr findet im Pfarrverband ein Oasentag für Frauen statt. Frauen aller Generationen (meist sind es Frauen zwischen 40 und 80 Jahren) nehmen sich eine Auszeit von den alltäglichen Verpflichtungen und machen sich miteinander auf den Weg zur Ruhe zu kommen, im Bewegen und im Tun bei sich selber einzukehren und im Miteinander das Leben, so wie es für jede einzelne gerade ist, zu feiern.

 

Rückblick 2016

„Meinem Licht Raum geben“, ein Oasentag für Frauen im Herbst 2016
Mein Licht in mir, wie brennt es, wie nehme ich es wahr, was braucht es, was kann es zurzeit? Kann es weit sein und in einer großen, geöffneten Schale und damit die Umgebung durchfluten, oder ist es daran, es zu schützen,  zu hüten vor heftigen Stürmen. Wie groß und offen ist die Schale, die mein Licht gerade braucht?
Mit Körperwahrnehmungsübungen führte uns die Referentin Gabriele Schlüter (Werk- und Gestaltpädagogin) in das Thema ein und wir versuchten dieser Frage nachzuspüren, um dann in meditativer Stimmung eine Schale für unser Licht zu gestalten… Doch vergießen wir immer so offen unser Licht, bzw. schützen es? In einer zweiten Runde konnten wir eine weitere Schalenform für unser Licht kreieren, und beide anschließend farblich gestalten.
Was für eine Fülle, was für eine Wohltat, als am Ende des Oasentages die vielen, verschiedenen Schalen in unserer Runde standen: große, kleine, weit offene, schützend bergende.
Im zarten Licht dieser Kerzenschalen kehrten dann Stille und innerer Frieden ein, die Frauen nahmen sich in besonderer Weise wahr, mit ihren Wünschen und Sehnsüchten, sowie mit Hoffnung im Herzen und Dank auf den Lippen.
Sich Zeit nehmen für solche Erfahrungen könnte ein Ritual in der kommenden dunklen Jahreszeit und im Advent werden.
Maria von Wendorff, Gemeindereferentin

Ansprechpartnerin:
Maria von Wendorff
, Gemeindereferentin, Tel. 089-700 766-70, E-Mail: MWendorff@ebmuc.de