Januar 2017


30 Jahre Aktive Ruheständler
Jahresgottesdienst am Sonntag, 15. Januar 2017

Am 10. Januar 1987 trafen sich drei engagierte „jung gebliebene Alte“, um ihre Idee zu verwirklichen, den Älteren in der Pfarrei nette Erlebnisse in Gemeinschaft zu schenken. Seit dieser Zeit ist diese Idee jedes Jahr von ihnen und den nachfolgenden Organisatoren erfolgreich fortgeführt worden.
Sie bietet allen Interessierten die Möglichkeit, an Ausflügen, Vorträgen oder Führungen teilzunehmen. Den christlichen Grundlagen folgend werden die Angebote eingeleitet mit einem festlichen Gottesdienst im Januar (dieses Jahr mit den Peitinger Alphornbläsern, Bilder oben) und enden mit einem Adventlichen Beisammensein zu Beginn des Advents.
Inzwischen sind es einige hundert Veranstaltungen, die die Organisatoren – übrigens ohne kirchliche oder öffentliche Mittel in Anspruch zu nehmen – durchgeführt haben.

Auf diese Weise wurde das tragende Motto verwirklicht, die älteren Menschen aus ihrer Einsamkeit herauszulocken und ihnen die Freude am Leben zu schenken, geistige Anregungen zu vermitteln und eine bereichernde Gemeinschaft zu erleben.

Aus dieser erfreulichen Geschichte erwächst der Wunsch, dass auch in den kommenden Jahren noch viele Menschen zusammen zahlreiche schöne Stunden in froher Runde genießen können, sich in den persönlichen Begegnungen näherkommen und in dieser Gemeinschaft auch gegenseitige Unterstützung und Hilfe erfahren können.

Mögen die Aktiven Ruheständler noch viele Jahre beweisen, dass sie im Herzen jung geblieben sind und so Freude am Leben haben. Es ist zu wünschen, dass sie so einen Beitrag für ein sinnerfülltes Altern leisten können.

Für dieses Engagement im Interesse unserer älteren Mitgliedern in der Pfarrei sei allen Aktiven in dieser Gemeinschaft an dieser Stelle ein herzliches „Vergelt’s Gott“ gesagt.