Pfarrbrief


Aktueller Pfarrbrief

vom 13.10.2018 – 21.10.2018

pfarrbrief_kopf_neu_web

Im Evangelium am heutigen Sonntag fordert Jesus den reichen Mann auf, sich von seinem Besitz zu lösen und ihm nachzufolgen. Der Mann geht betrübt und traurig weg.
Wie lebendig und kraftvoll das Wort Gottes ist, wie tief es eindringt und herausfordert, spüren wir, wenn wir Jesus zu uns sagen hören:
„Geh, verkaufe, was du hast, gib das Geld den Armen und du wirst einen bleibenden Schatz im Himmel haben; dann komm und folge mir nach!
Entscheidend ist nicht der Verkauf, sondern, dass ich mich von jeder Anhänglichkeit an meinen Besitz frei machen kann. Alles, was ich habe, ist mir anvertraut, um zu helfen, um denen Gutes zu tun, die es nötig haben. Das gelingt vielleicht nicht sofort. Es ist gut, dass wir immer wieder daran erinnert werden.
So beten wir: „O Gott, Vater aller Menschen, du bittest jeden von uns, Liebe dorthin zu tragen, wo Arme erniedrigt werden, Freude dorthin, wo die Kirche entmutigt ist, und Versöhnung dorthin, wo Menschen voneinander getrennt sind. Du bahnst uns diesen Weg, damit deine Kirche Ferment der Gemeinschaft für die Armen der Erde und für die ganze Menschheitsfamilie sei.“ (Gotteslob 19,6)
Es grüßt Sie P. Tadeusz


Informationsschreiben zur KV-Wahl 2018

Sie können sich das Schreiben herunterladen, indem Sie auf das Bild klicken.