Oktober 2016


Kinderbibeltag 2016

Dieses Jahr am 22. Oktober 2016 begleiteten wir den kleinen, widerspenstigen Propheten Jona. Er hörte  Gottes Ruf, aber wollte er wirklich in die Stadt Ninive gehen um die Menschen dort zur Umkehr zu bewegen?
„Ich soll nach Ninive gehen, in die große Stadt, wo so viel Böses passiert: Wo die Menschen sich gegenseitig ärgern, einander nicht helfen, nicht Rücksicht aufeinander nehmen, und die Menschen nicht nach Gott fragen? Und denen soll ich von Gott erzählen? …. nein, das mache ich nicht. Bin ich denn verrückt? Vielleicht verprügeln Sie mich ja dann?!?! Nein, da gehe ich nicht hin, ich habe viel zu große Angst. Außerdem, was gehen mich die Menschen dort an…, wenn sie so leben, so fies zueinander sind, dann soll Gott diese Stadt halt zerstören!“
Und Jona versuchte vor Gott davon zu laufen… und die Kinder hörten und schauten gebannt der abenteuerlichen Geschichte zu, die dann begann.
In Kleingruppen versuchten wir uns immer wieder in die Lage des Jonas hineinzuversetzen: Wie fühlte sich wohl Jona, als er die „blendende Idee“ hatte vor Gott davon zu laufen?  Und die Kinder kletterten in „dunkle, enge Höhlen“. Wie fühlt sich das an? Wie ist es dem Jona da wohl ergangen? An was hat er gedacht? Was hat er gehört und gefühlt?

Dann hatten die Kinder Zeit sich einen „eigenen Walfisch“ zu gestalten den Sie am Endes des Tages stolz in einer Vernissage bei „Kaffee und Kuchen“ den Eltern präsentierten und anschließend mit nach Hause nahmen.