Pfadfinder


DPSG Stamm St. Willibald

Pfadfinderei heute

Was ist ein Pfadfinder oder was macht einen aus? Klischees wie das „Schlaue Buch“, das Motto „jeden Tag eine gute Tat“, Spurensuchen, durch die Straßen ziehen und Kekse verkaufen oder alten Damen über die Straße helfen stehen bei uns nicht mehr unbedingt an der Spitze der Tagesordnung. 
Dennoch werden die vom Gründer der Pfadfinder,  Lord Baden-Powell, aufgestellten Grundsätze pfadfinderischer Erziehung, „Paddle your own canoe“, „Look at the boy“ und „Learning by doing“, bei uns heutzutage immer noch gelebt. Diese sind auch weit über die Grenzen der Pfadfinderei bekannt.
Wir versuchen Kindern und Jugendlichen einen Rahmen zu geben, um sich selbst weiterzuentwickeln, Verantwortung zu übernehmen und Freundschaften zu knüpfen.
Die Gruppenleiter werden dabei keinesfalls als „Lehrer“ gesehen, sondern sind vielmehr Wegbegleiter durch die Kindheit, die Pubertät und schließlich beim Erwachsen werden. So wird eine freundschaftliche Vertrauensbasis geschaffen.
 Die alten Vorurteile sind also weit von dem entfernt, was die Pfadfinderbewegung heute ausmacht: Eine auf den Werten Baden-Powells basierende, moderne Jugendgruppe.

 

Wer sind wir?

Unser Stamm ist Mitglied der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG). Das ist unser Dachverband, dem die meisten Pfadfinder Deutschlands angehören.
Wir unterscheiden uns im Aufbau nicht groß von anderen Jugendverbänden: Unser Stamm besteht aus mehreren Gruppen, die sich einmal die Woche treffen und von Jugendleitern betreut werden. Eine Gruppe besteht aus etwa 5-15 gleichaltrigen Kindern.

Über das Alter kann man eine Gruppe auch einer bestimmten Stufe zuordnen:

  • Wölflinge (8 bis 11 Jahre): unsere ganz Kleinen
  • Jungpfadfinder (11 bis 13 Jahre): unsere nicht mehr ganz so Kleinen
  • Pfadfinder (13 bis 16 Jahre): unsere noch nicht so Großen
  • Rover (16 bis 18 Jahre): unsere Großen
  • Leiter (18+ Jahre): die Rentner/Verantwortlichen

Die Stufe ist somit kein Grad wie cool, hip oder toll eine Gruppe ist, sondern sagt nur etwas über das Durchschnittsalter der Gruppe aus. Eine solche Einteilung ist wichtig, denn davon hängt natürlich das Programm der Gruppenstunden ab.

 

Was machen wir?

In den wöchentlichen Gruppenstunden werden Spiele unterschiedlichster Art gespielt, sei es zum Kennenlernen, zum Auspowern oder Aufgaben und Rätsel als Gruppe zu lösen.
Zum Beispiel wird bei den Wölflingen vor allem gespielt und gebastelt, was in der Pfadfinder- und Roverstufe zwar auch nicht zu kurz kommt, jedoch werden die Spiele hier meist komplexer und die Stunden werden auch mal zum Diskutieren oder für kleine oder große Projekte genutzt. Je höher die Stufe, desto mehr bekommen die Grüpplinge die Möglichkeit die gemeinsame Zeit selbst zu gestalten.
 Das Programm wird von ehrenamtlichen Jugendgruppenleitern vorbereitet, durchgeführt und moderiert.

Die wahren Höhepunkte des Jahres sind natürlich die beiden Zeltlager in den Pfingst- und den Sommerferien.  Egal ob nur die eigene Gruppe oder der ganze Stamm, wir verbringen in diesen Ferien ein bis zwei actiongeladene Wochen im Freien. Dabei versuchen wir immer andere Regionen in Deutschland und Europa zu bereisen. In dieser gemeinsamen Zeit bieten wir ein abwechslungsreiches und flexibles Programm mit Ball- und Geländespielen, Basteleien und Tüfteleien. Wir kommen aber auch mal mit einem Ausflug vom Zeltplatz weg, zum Wandern, Baden oder Sightseeing, je nachdem was die Umgebung bietet. Trotzdem gibt es genug Leerlauf um sich zu erholen oder in Gruppen mit kleinen Spielen die Zeit zu vertreiben. Am Abend schließlich sitzen wir in gemütlicher Runde ums wärmende Lagerfeuer, frönen der Gitarrenmusik und lassen den Tag ausklingen.

Über das restliche Jahr verteilt gibt es noch eine Vielzahl von Aktionen, sie sind oft auf einen halben Tag oder ein Wochenende angesetzt. Dazu gehören vor allem unser Stammestag, unsere traditionelle Nachtwanderung, aber auch Gruppenwochenenden mit der eigenen Stufe, mit dem Bezirk oder der Pfarrjugend unserer Pfarrei.
Diese Aktionen sind neben den Lagern eine große Chance in einer großen Gruppe gemeinsam Spaß zu haben und natürlich auch über die Gruppe hinaus Leute kennenzulernen.

Mehr Infos seht Ihr auf unserer externe Website unter: www.williscouts.de

Ansprechpartner
Alissa Maier, Telefon: 0152-55 49 06 30, E-Mail: alissa@williscouts.de
Lukas Kirn, Telefon: 01577-18 00 812, E-Mail: lukas@williscouts.de