Theatergruppe


Theatergruppe St. Willibald

Die Theatergruppe St. Willibald entstand im Jahr 1999, als nach der Ministranten-Sommerfahrt ein dickes Minus in der Kasse entstanden war. Um dieses auszugleichen, kamen die Oberministranten auf die Idee, ein Theaterstück auf die Beine zu stellen, und zwar die Komödie „Lügen über Lügen“, von Walter G. Pfaus.

Die Aufführungen waren ein so großer Spaß und Erfolg, dass wir beschlossen, im folgenden Jahr wieder zu spielen, diesmal das berühmte Kriminalstück „Zehn kleine Negerlein“ von Agatha Christie.
Nachdem die Vorstellungen wieder großen Anklang fanden und die Akteure mit Begeisterung dabei waren, war eine Tradition geboren. Seither spielen wir fast jedes Jahr im Herbst, jeweils abwechselnd Krimi und Komödie.

Die Truppe formiert sich je nach Stück: zwischen vier und 14 Schauspieler, außerdem etliche Helfer beim Bühnenbau, als Souffleuse, für Regietipps, Ton, Licht und Technik.

Seit den Anfängen übernehmen die Ministranten die Bewirtung der Gäste, das Pfarrbüro kümmert sich um den Kartenvorerkauf.

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, können Sie uns auch gerne auf unserer Facebookseite besuchen. Einfach auf das Icon klicken!

FB-f-Logo__blue_58

 

Die Theatergruppe ist nach einem Jahr Pause mit
4 Terminen
zurück

 

Nach einem Jahr Pause gibt es wieder ein Lebenszeichen von der Theatergruppe St. Willibald!
Da wir personell zur Zeit sehr dünn ausgestattet sind, wird es jedoch etwas andere Theaterabende geben:

„Love Letters“ – eine szenische Lesung von A. R. Gurney

Melissa stammt aus reichem Haus, Andy nicht. Er schreibt leidenschaftlich gern Briefe, sie hasst das Schreiben. Er plant sein Leben und seine Karriere mit Bedacht, sie lässt sich durchs Leben treiben. Für Andy geht die Karriere steil nach oben, Melissa fällt immer wieder in Abgründe. Füreinander geschaffen scheinen die beiden also nicht gerade.
Melissa und Andy kennen und schreiben sich seit der Kindheit; ihr Briefwechsel umspannt Jahrzehnte im Leben zweier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Schriftlich teilen sie Hoffnungen und Träume, Erfolge und Niederlagen. Oft weit voneinander entfernt, verlieren sie einander aber nie ganz aus den Augen.

 

Ansprechpartnerin:
Eva Söding, erreichbar über das Pfarrbüro St. Willibald.