Pfarrbrief


Aktueller Pfarrbrief

vom 08.12.2018 – 16.12.2018

pfarrbrief_kopf_neu_web

Liebe Gemeindemitglieder,

zwei Gedanken zur Zeit des (Er-)Wartens:
Dietrich Bonhoeffer beschrieb einmal, dass wir nach all unserer Mühe für eine Sache am Ende doch auch die Kunst des Wartens beherrschen müssen wie bei der Ernte, um nicht gebannt in unserem eigenen wirkungsmächtigen Tun und voller Ungeduld frühzeitig die unreife Frucht in Händen zu halten.
Martin Buber stellte einmal fest, dass wir die großen Dinge unseres Lebens oft nicht beim Wachsen beobachten können, manches müssen wir in sehr großen Abständen wieder in den Blick nehmen, nach einer langen Zeit des Vertrauens, um dann zu sehen: Es ist groß geworden. So wie wir neben einem Baum nicht ausharren können, um die einzelnen Schritte seines Wachstums zu erkennen.
Ich wünsche uns eine vorweihnachtliche Zeit, in der wir unsere eingebrachte Kraft auch ausreichend zur Ruhe kommen lassen und die Geburt von etwas Großem in uns vertrauend erwarten können.

Eine gesegnete Woche wünscht Ihnen und Euch
Christoph Reich