Pfarrkirche


Unsere Pfarrkirche

DER NAME „ERSCHEINUNG DES HERRN“

panorama_altar_edh

Die Kirche und die mit ihr verbundene Pfarrgemeinde erhielten ihren Namen von dem Christusfest „Erscheinung des Herrn“, das am 6. Januar gefeiert wird. An diesem ursprünglich morgenländischen Geburtsfest Jesu wird vor allem die Huldigung durch die Weisen aus dem Morgenland betont.

Der Name erinnert zugleich an den Auftrag jeder christlichen Gemeinde: In ihr und durch sie sollten das Wirken und die Nähe Gottes sichtbar werden.

 

DIE BAUGESCHICHTE

1964 entsteht eine neue Parkwohnanlage in München-Blumenau, die auch die Errichtung eines neuen Pfarrzentrums nötig macht. Am 15.10.1965 wird Helmut Eisele, damals Kaplan in der Pfarrei Fronleichnam, mit dem Aufbau einer neuen Gemeinde beauftragt. Im selben Jahr beginnt Architekt Günter Eisele mit der Planung für den Bau von Kirche und Pfarrzentrum. Im Mai 1969 kann mit dem Bau begonnen werden. Am 19.07.1969 ist die feierliche Grundsteinlegung mit Weihbischof Ernst Tewes. Am 27.09.1970 erhält die neue Pfarrkirche „Erscheinung des Herrn“ ihre Weihe durch Erzbischof Julius Kardinal Döpfner.