Herzlich willkommen im Pfarrverband Salvator Mundi


Liebe Mitchristen im Pfarrverband Salvator Mundi,

hoffentlich hatten Sie trotz Corona Einschränkungen schöne Ostertage verbracht. Wir, die Seelsorger/In, die Klostergemeinschaft der Salvatorianer waren mit Ihnen verbunden im Gebet, bei der Feier der Liturgien, beim Anzünden der Kerzen, beim Glockengeläut, beim Ostermahl. Es hat uns viel im gewohnten Ablauf der Feier- und der Ferientage gefehlt.

Jetzt treten wir in die neue Phase der Coronakrise ein. Wir müssen lernen im Alltag mit dieser Krankheit zu leben. Seit Montag gibt es teils eine Pflicht Mundschutz zu tragen. So werden unsere Gesichter verdeckt. Wir können uns nicht ganz sehen und dabei wissen wir nicht, ob es meinem Nächsten gut geht, oder ob er voller Sorgen ist.

Unsere Augen können jedoch viel zum Ausdruck bringen.
SCHENKEN WIR UNS LÄCHELNDE AUGEN!
Trotz Maskenpflicht wollen wir mit dieser Aktion (Infos dazu auf unserer Homepage und auf App) ein Zeichen setzen, ein Zeichen der Freundlichkeit, der Zuversicht, der Vertrautheit, nicht zuletzt des österlichen Glaubens.
Jesus Christus, der Auferstandene möge unsere Augen erleuchten, damit wir verstehen, zu welcher Hoffnung wir durch ihn berufen sind!

Ab Montag, den 4. Mai, dürfen wir wieder Gottesdienste feiern.
Herzliche Einladung zu diesen ANDEREN GOTTESDIENSTEN in gewohnten Zeiten, auch zu den Maiandachten in allen 3 Kirchen unseres Pfarrverbandes (siehe dazu den Gottesdienstplan). Wir glauben fest daran, dass Jesus Christus, der Auferstandene mitten unter uns ist, weil wir uns in seinem Namen versammeln.
Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter Ihnen“.

Es gibt viele Verlautbarungen, an die wir uns bei der der Gestaltung und Durchführung der Heiligen Messen und der Andachten halten müssen. Vielleicht kann angesichts dieser Situation auch neu deutlich werden, was es heißt, gemeinsam Kirche zu sein. Es braucht jetzt Haupt- und Ehrenamtliche, die gemeinsam für ein verantwortliches Vorgehen und die Umsetzung der Voraussetzungen für die Gottesdienste sorgen.

Hier die wichtigsten Punkte für die gottesdienstlichen Versammlungen:

  • die Höchstzahl der Gottesdienstteilnehmerinnen und -teilnehmer richtet sich danach, wie viele Personen bei Einhaltung des Mindesabstands von 2 m zwischen zwei Personen in der jeweiligen Kirche Platz finden;
  • um andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu gefährden, dürfen Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen, wenn Sie unspezifische Allgemeinsymptome, Fieber oder Atemwegsprobleme haben, mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert oder an COVID-19 erkrankt sind oder unter Quarantäne gestellt sind oder in den letzten vierzehn Tagen Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall gehabt haben;
  • Sie haben die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen (davon ausgenommen ist, wer liturgische Texte spricht oder predigt);
  • beim Betreten der Kirche folgen Sie den Anweisungen der Ordnerinnen und Ordner und nehmen Sie den vorgegebenen Platz ein; die Familienangehörigen dürfen nebeneinander sitzen;
  • dabei desinfizieren Sie an den in Kirchen angebrachten Spendern die Hände;
  • achten Sie vor und in der Kirche darauf, stets mindestens 2 m Abstand zu anderen Personen einzuhalten, dies gilt insbesondere auf dem Weg zum Platz, während der Kommunion und beim Verlassen der Kirche;
  • die Benutzung der Gemeinde Liederbücher ist untersagt, der Gesang wird reduziert, das Gotteslob ist selbst mitzubringen, ggf. werden Liederzettel gedruckt;
  • Weihwasserbecken bleiben leer;
  • auf den Händedruck beim Friedenszeichen wird verzichtet;
  • nur die Handkommunion ist gestattet; davor desinfizieren Sie die Hände; die Nasen-Mund-Bedeckung wird nur für den Empfang beiseite genommen;
  • für die Kollekte werden an den Sonntags- und Feiertagsgottesdiensten Körbchen am Ausgang bereitgestellt;
  • jede Kirche wird nur durch einen Eingang/Ausgang zu betreten sein;
  • vor und nach den Gottesdiensten darf nicht zur Ansammlungen kommen.

Bis auf Weiteres entfallen alle öffentlichen Veranstaltungen in den Pfarrheimen.

Die Pfarrbüros sind für den Personenverkehr ebenfalls geschlossen. Sie erreichen uns jedoch per Telefon und Mail. Die Kirchen bleiben wie bis jetzt geöffnet und laden beim Spazierengehen zur Einkehr und zum Gebet ein. Im Internet, Radio und Fernsehen werden weiterhin Gottesdienste übertragen als auch verschiedene Gebete und geistliche Impulse angeboten. Es wird den Gläubigen empfohlen, die zu einer Risikogruppe gehören, gut zu überlegen, ob sie in der gegenwärtigen Situation zu einem Gottesdienst in die Kirche kommen.

Es wird uns jedoch freuen die vertrauten Gesichter zu sehen, die vertrauten Gebete füreinander zu sprechen, mit vertrauten Liedern Gott zu loben und die Mutter Gottes im Monat Mai um ihre Fürsprache zu bitten.

So klingt das vertraute Lied für uns heute tröstlich und heilsam:

Maria breit den Mantel aus, mach Schirm und Schild für uns daraus,
lass uns darunter sicher stehn, bis alle Stürm vorüber gehn.
Patronin voller Güte uns alle Zeit behüte

Dein Mantel ist sehr weit und breit, er deckt die ganze Christenheit,
er deckt die weite, weite Welt, ist aller Zuflucht und Gezelt.
Patronin voller Güte uns alle Zeit behüte

 Oh Mutter der Barmherzigkeit den Mantel über uns ausbreit,
uns all darunter wohl bewahr zu jeder Zeit in aller G’fahr
Patronin voller Güte uns alle Zeit behüte

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!
Ihr Pfarrverbandsteam Salvator Mundi



Pfingstbrief von Kardinal Marx an alle Gläubigen

Lesen Sie hier den Pfingstbrief an Sie von unserem Erzbischof von München und Freising, Reinhard Kardinal Marx. Der Brief besteht aus drei Seiten. Wenn Sie auf die nachfolgende Seite klicken öffnet sich die pdf-Datei mit allen Seiten.



Wichtige Information zum diesjähringen Sommerlager der Pfarrjugend



Absage der Feierlichkeiten zum Patrozinium in Fronleichnam

Liebe Gläubige aus dem Pfarrverband,

wir bedauern es sehr, Ihnen mitteilen zu müssen, dass am Donnerstag, 11. Juni 2020, das Patrozinium in Fronleichnam und der anschließende traditionelle Frühschoppen heuer aus gegebenem Anlass abgesagt werden muss. Es wird auch keine Prozession geben.



Vorerst KEIN Ersatztermin für die Erstkommunion 2020 im gesamten Pfarrverband

Wir wollen abwarten, bis wieder Planungssicherheit besteht – vor allem bzgl. der Vorbereitungstreffen – und werden dann erst gemeinsam mit den betroffenen Familien einen neuen Termin ansetzen. Damit hinken wir nicht wieder den neuen Rahmenbedingungen rund um die Corona-Krise hinterher und ermöglichen durch eine weitläufigere Planung hoffentlich auch Familienangehörigen, vor allem auch aus dem Ausland, die Teilnahme am Fest.
Ob noch in diesem Jahr (frühestens aber im Herbst) oder 2021: Das Fest wird auf jeden Fall nachgeholt und wir freuen uns schon sehr darauf!

Liebe Grüße vom Seelsorgeteam des Pfarrverbandes



Firmung 2020

Das Firmfest ist momentan geplant für Samstag, den 21. November am Vormittag, voraussichtlich in unserer Kirche St. Willibald.

Alle weiteren Informationen mit Anschreiben und Anmeldung finden Sie unter Sakramente/Firmung.



Schenken wir uns lächelnde Augen – unsere neue Aktion!

Ab heute, 27. April 2020, müssen wir verpflichtend beim Einkaufen oder im öffentlichen Personenverkehr einen Mundschutz tragen, ab Anfang Mai in Gottesdiensten, die wieder erlaubt werden.

Auch wenn die Masken im schönen Design zu beobachten sind – sie haben eine ungute Eigenschaft:
Sie verdecken teils das Gesicht. Wir können nicht erkennen, ob mein Nächster lächelt oder sauer ist, ob er freundlich oder zurückhaltend ist.

Wir wollen ein Zeichen setzen und freuen uns auf eine neue Collage mit Ihren lächelnden Augen!

Machen Sie ein Selfie (mit Mundschutz) mit lächelnden Augen, allein oder mit Familie; senden Sie dieses Foto an: St-Willibald.Muenchen@ebmuc.de

Lächelnde Augen Collage – die ersten Bilder haben uns schon erreicht! Es ist wunderbar, dass Sie mitmachen!
Vielen Dank dafür!



Rückblick unserer Aktionen zu Ostern 2020

Unter dem Link bzw. der Navigation Rückblicke können Sie nochmal unsere Aktionen und Wünsche für Sie während der diesjährigen Kar- und Osterwoche ansehen.



Wir sind da – gerade jetzt

Weitere Links der Erzdiözese München und Freising

Gottesdienste Livestream
www.erzbistum-muenchen.de/stream

Hausgottesdienste

www.erzbistum-muenchen.de/familie/gebete-fuer-familien

Elternbriefe – Familienalltag in der Coronakrise
www.erzbistum-muenchen.de/familie/erziehung-glueckliches-familienleben/elternbriefe

Online Ehe- Familien- und Lebensberatung
bayern.onlineberatung-efl.de/ueber-uns

Und natürlich die Seite unseres Erzbistums
www.erzbistum-muenchen.de/im-blick/coronavirus

Musikalischer Impuls in Zeiten der Corona-Krise von Kirchenmusikern der Diözese (St. Willibald)
https://www.erzbistum-muenchen.de/ordinariat/ressort-4-seelsorge-und-kirchliches-leben/Kirchenmusik/cont/98496



Impulse aus dem Pfarrverband

Unter diesem Thema finden Sie nach und nach neue Impulse zum Nachdenken, Mitmachen oder Weitergeben in der derzeit recht ungewohnten und schwierigen Zeit. Klicken Sie auf die einzelnen Spalten, um die Impulse aufzurufen und anzusehen.

 

 



Gebet in Zeiten der Corona-Krise

  



Weitere Termine finden Sie unter Pfarrverbandstermine in der Navigation links oder auch unter den weiteren Rubriken. Und schauen Sie doch auch auf unserer App vorbei!

Regelmäßige Termine, Gottesdienste, Chorproben oder Sportangebote als Datei, aber auch der aktuelle Pfarrbrief für die jeweils kommende Woche können hier bequem unterwegs abgerufen werden. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!