Herzlich willkommen im Pfarrverband Salvator Mundi

Liebe Leserin, lieber Leser,
herzlich willkommen auf der Webseite unseres Pfarrverbands „SALVATOR MUNDI“, der am 6. November 2011 ins Leben gerufen wurde, zu dem die Pfarreien „St. Willibald“ in der Agnes-Bernauer-Straße, „Fronleichnam“ in der Senftenauerstraße und „Erscheinung des Herrn“ in der Terofalstraße gehören. Der Name des Pfarrverbandes SALVATOR MUNDI ist etwas ungewohnt und heißt übersetzt: Heiland der Welt. Der Orden der Salvatorianer betreut seit Anfang 1958 die Pfarrei St. Willibald und die Namen der beiden anderen Pfarreien weisen auf den Salvator, den Heiland der Welt, hin, den es zu verkünden und erfahrbar zu machen gilt. Über die Geschichte und die vielfältige Arbeit des Ordens können Sie sich unter www.salvatorianer.de ausführlich informieren.
Wir freuen uns, dass wir Ihnen unseren Pfarrverband durch Bild und Wort auf der Webseite vorstellen können. Wir hoffen, dass Sie das finden, was Sie interessiert und zum Mitmachen animiert.



Alle Termine auch auf unserer App, Videos und Live-Streams auf unserem YouTube-Kanal

Regelmäßige Termine, Gottesdienste, Chorproben oder Sportangebote als Datei, aber auch der aktuelle Pfarrbrief für die jeweils kommende Woche können auch unterwegs abgerufen werden.
Alle Videos, die wir bisher für Sie erstellt haben, können Sie sich jederzeit auf Youtube ansehen. Es ist keine Anmeldung nötig. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!



NEUES AUS DEM PFARRVERBAND


Pfarrverbandsreise: Der Norden Polens 2024

Die Reisegruppe des Pfarrverbandes genießt die sonnigen Tage in Danzig Artushof und Neptunbrunnen am Langen Markt.



ANGEBOTE AUS DEM PFARRVERBAND


EM PUBLIC VIEWING in St. Willibald

Die Pfadfinder der Pfarrei Sankt Willibald laden zum großen Public Viewing aller EM-Spiele der deutschenNationalmannschaft und dem Finale ein. Bringt etwas Geld für Essen und Getränke mit und vergesst die gute Laune nicht!

WO:
PFARRHEIM ST. WILLIBALD AGNES-BERNAUER-STRASSE 181

WANN:
AN ALLEN SPIELTERMINEN DER DEUTSCHEN MANNSCHAFT + FINALE LOS GEHT’S AM FREITAG, DEM 14. JUNI

Einlass immer 45 Minuten vor Spielbeginn.


„Open-Air-Gottesdienst“ in der Blumenau Süd

am Sonntag, 16. Juni 2024 um 9.30 Uhr
am Weg zwischen den Häusern Gelbhofstr. 12 und 15


Pfarrverbandsausflug zum Pfaffenwinkel am Samstag, 22. Juni 2024

Anmeldung in den Pfarrbüros bis 12.06.2024


Sommerfest in der Pfarrei Fronleichnam am 29.06.2024

Dauer: 15:15 – 22:00 Uhr

  • Eröffnung
  • Auftritt der Kinderhauskinder
  • Festsegen
  • Kinderprogramm 15:15 – 17:00 Uhr
  • Kaffee und Kuchen
  • Grillspezialitäten mit Salatbuffet
  • reichhaltige Getränkeauswahl und Fassbier
  • Cocktailbar der Jugend ebenfalls ab 15:15 Uhr

Feldmesse am Haderner Kreuz
(Sonntag 14.07.2024 um 10:00 Uhr)


Gemeinsam für Europa beten

Vater der Menschheit,
Herr der Geschichte!

Sieh auf diesen Kontinent,
dem du die Philosophen, die Gesetzgeber und die Weisen gesandt hast,
Vorläufer des Glaubens an Deinen Sohn, der gestorben und wieder auferstanden ist.
Sieh auf diese Völker, denen das Evangelium verkündet wurde,
durch Petrus und durch Paulus,
durch die Propheten, durch die Mönche und die Heiligen.
Sieh auf diese Regionen,
getränkt mit dem Blut der Märtyrer,
berührt durch die Stimme der Reformatoren.
Sieh auf diese Völker, durch vielerlei Bande miteinander verbunden,
und getrennt durch den Hass und den Krieg.

Gib, dass wir uns einsetzen
für ein Europa des Geistes,
das nicht nur auf wirtschaftlichen Verträgen gegründet ist,
sondern auch auf menschlichen und ewigen Werten:
Ein Europa, fähig zur Versöhnung,
zwischen Völkern und Kirchen,
bereit um den Fremden aufzunehmen,
respektvoll gegenüber jedweder Würde.

Gib, dass wir voll Vertrauen unsere Aufgabe annehmen,
jenes Bündnis zwischen den Völkern zu unterstützen und zu fördern,
durch das allen Kontinenten zuteil werden soll
die Gerechtigkeit und das Brot,
die Freiheit und der Friede.

AMEN.
Carlo Maria Kardinal Martini (1927-2012)

Hintergrund

Vom 6. bis 9. Juni 2024 wird ein neues Europäisches Parlament gewählt. Der Ausgang dieser Wahlen wird mit Spannung erwartet und erhebliche Konsequenzen haben. Manche sprechen angesichts neuer nationalistischer und populistischer Strömungen in Europa gar von einer Schicksalswahl. Renovabis bemüht sich seit mehr als 30 Jahren, Verständigung und Solidarität in Europa zu fördern. Deshalb ist es uns ein großes Anliegen, die Zeit bis zu den Europawahlen auch geistlich durch unser gemeinsames Gebet zu begleiten. (Text und Bild aus: www.renovabis.de/hintergrund/die-renovabis-ikone-sechs-patrone-europas)


Willi´s Sozial-Café

Herzliche Einladung, Körper und Seele zu stärken!

Wir bitten hierfür um Kuchenspenden (ohne Alkohol). Bitte geben Sie die Kuchen am Samstag zwischen 13:30 Uhr und 14:00 Uhr im Pfarrsaal St. Willibald ab. Herzlichen Dank!

Sie können sich den Flyer mit allen weiteren Terminen herunterladen, indem sie einfach auf das Bild klicken.


Pfarrverbandsreise 2024 in den Norden Polens

Erkunden Sie mit uns den Norden Polens auf unserer Pfarrverbandsreise

  • vom 03. bis 12. Juni 2024 unter der Leitung von Pater Tadeusz Zielinski
    Reiseroute: Von Danzig über Masuren und Thorn nach Posen

Veranstaltet wird die Reise von Abendrotreisen und dem Pfarrverband Salvator Mundi.
Information und die Anmeldung zur Reise erhalten Sie im Pfarrbüro St. Willibald unter der Tel.-Nr. 089-546737-0 oder über die E-Mail st-willibald.muencheny@ebmuc.de

Der Infoflyer mit allen wichtigen Reiseinformationen liegt in allen drei Kirchen des Pfarrverbandes aus.


Die Münchener Kirchenzeitung

Kennen Sie schon die Münchner Kirchenzeitung (MK)? Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben: Hier finden Sie alle weiterführenden Informationen:

Viel Freude beim Lesen!


Wortgottesdienste im Pfarrverband

Liebe Gemeinde,
wir werden in naher Zukunft in unserem Pfarrverband vermehrt Wortgottesdienste feiern. Diese können auch mit Kommunionausteilung gefeiert werden, sind aber keine Eucharistiefeier. Vielleicht haben sie schon einen Wortgottesdienst miterlebt und die Erfahrung gemacht, dass das eine eigenständige und auch sehr wertvolle Form des Gemeindegottesdienstes sein kann. Neu wird dann vielleicht sein, dass wir diese Form hin und wieder auch zu den Hauptgottesdiensten am Wochenende erleben werden. Und nicht nur durch unser Hauptamtlichen-Team, sondern auch geleitet von Gemeindemitgliedern.
Natürlich steht im Hintergrund eine gewisse Not, da die pastoralen Mitarbeiter*innen und eben auch die Priester weniger werden. Gleichzeitig bietet diese Gottesdienstform viele Chancen: Mehr Beteiligung, mehr Vielfalt, mehr Glaubenszeugnisse aus der Gemeinde in der Liturgie. Und vor allem die Sicherheit, weiterhin regelmäßig zum Gemeindegottesdienst zusammen zu kommen. Über 20 Gemeindemitglieder aus allen drei Gemeinden haben sich schon bereit erklärt, in Zukunft Gottesdienste in unserem Pfarrverband zu leiten. Als Team bereiten sie sich ab jetzt in den nächsten Monaten auf diese Aufgabe vor. Ein erster Schritt werden drei Gottesdienste sein, die das Team für sich intern feiert, um Erfahrungen zu sammeln und Sicherheit zu gewinnen.
Wollen sie noch mit einsteigen? Wenden sie sich gerne an Christoph Reich.
Ihre grundsätzliche Meinung dazu ist uns auch wichtig: Sprechen sie die Hauptamtlichen oder den Pfarrgemeinderat an, nach dem Gottesdienst, telefonisch, per Mail.

Ihr Pater Tadeusz Zielinski


Bitte zur Unterstützung der Ukraine-Nothilfe der Salvatorianer

Seit Kriegsbeginn in der Ukraine haben sich hunderttausende Menschen auf die Flucht begeben. Sie brauchen Unterkunft, Medizin und Nahrung. Die Salvatorianer der Polnischen Provinz beteiligen sich mit zahlreichen Initiativen an der Hilfe für die Geflüchteten.
Die meisten von ihnen kommen zuerst in Polen an. Salvatorianer kümmern sich um die Erstversorgung; im salvatorianischen Ausbildungszentrum in Bagno sollen Geflüchtete Unterkunft finden.
In der Ukraine leben einige Salvatorianer, die seit Jahren dort arbeiten – z. B. in Lemberg. Zu ihnen besteht Kontakt und sie berichten von den Ereignissen.
Die Deutsche Provinz der Salvatorianer unterstützt die Ukraine-Nothilfe der Salvatorianer in Polen.

Alle Informationen zur Nothilfe können Sie sich mit dem Plakat herunterladen. Weitere Berichte über die Arbeit der Salvatorianer vor Ort finden Sie auch unter https://salvatorianer-weltweit.org/gesundheit/nothilfe-ukraine/
Wir danken Ihnen sehr für Ihre Spende!


Alternative zum Gottesdienst in der Kirche

– Die Live-Streams der Gottesdienste aus der  Sakramentskapelle des Münchner Liebfrauendoms

Bis auf weiteres wird meist täglich ein Gottesdienst aus der Sakramentskapelle des Münchner Liebfrauendoms live im Internet und im Radio übertragen, jeweils sonntags um 10:00 Uhr sowie montags bis samstags um 18:00 Uhr.

Diese und weitere Live-Übertragung können jeweils unter www.erzbistum-muenchen.de/stream  abgerufen werden. Hier gibt es eine gute Übersicht der einzelnen Gottesdienste.

Eine reine Tonübertragung ist zudem im Münchner Kirchenradio über das Digitalradio DAB+ oder unter www.muenchner-kirchenradio.de zu hören.


Weitere Links der Erzdiözese München und Freising

Gottesdienste Livestream 

www.erzbistum-muenchen.de/stream

Elternbriefe – Familienalltag in der Coronakrise
www.erzbistum-muenchen.de/familie/erziehung-glueckliches-familienleben/elternbriefe

Online Ehe- Familien- und Lebensberatung
bayern.onlineberatung-efl.de/ueber-uns

Und natürlich die Seite unseres Erzbistums
www.erzbistum-muenchen.de/im-blick/coronavirus

Musikalischer Impuls in Zeiten der Corona-Krise von Kirchenmusikern der Diözese (St. Willibald)
https://www.erzbistum-muenchen.de/ordinariat/ressort-4-seelsorge-und-kirchliches-leben/Kirchenmusik/cont/98496