Taufe


Die Taufe

Um was geht´s bei der Taufe?

Das Sakrament der Taufe ist das Sakrament des Glaubens, des Vertrauens, der Geborgenheit und Führung. Es kann zum Fundament des Lebens werden.
Durch die Taufe werden Menschen in die Glaubensgemeinschaft der Kirche aufgenommen.

 

Wer kann sich taufen lassen?

Meist sind es Kleinkinder, die zur Taufe gebracht werden, und für die die Eltern noch stellvertretend ihren Glauben bekennen. Sollte es aber im Kleinkindalter nicht geschehen sein, ist es jederzeit später möglich, ein Kind taufen zu lassen oder sich als Erwachsener zur Taufe anzumelden. Für Erwachsene gibt es einen eigenen Vorbereitungsweg auf die Taufe. Bitte fragen Sie uns hierzu nach.

 

Wann wird getauft?

In den Pfarreien unseres Pfarrverbands wird in der Regel samstags oder sonntags getauft. In der Regel sind es Einzel-Taufen.

 

Wie melde ich mein Kind zur Taufe an?

  • Nehmen Sie mit Ihrem Wohnsitzpfarramt Kontakt auf. Hier werden Ihnen mögliche Tauftermine angeboten. Es meldet sich dann der taufende Priester bei Ihnen, um einen Termin für ein Taufgespräch zu vereinbaren.
    • Folgende Unterlagen bringen Sie bitte vorab in Ihr Wohnsitzpfarramt oder spätestens zum Taufgespräch mit:
      Geburtsurkunde Ihres Kindes
    • Namen und Adresse des/der Paten/in und einen Nachweis der Zugehörigkeit zur katholischen Kirche (am Wohnsitzpfarramt erhältlich)

 

Kontakt:
St. Willibald, Telefon: 089-54 67 37-0, E-Mail: st-willibald.muenchen@ebmuc.de
Fronleichnam, Telefon: 089-74 01 42-0, E-Mail: kontakt@fronleichnam.de
Erscheinung des Herrn, Telefon: 089-700 766-6; E-Mail: erscheinung-des-herrn.muenchen@ebmuc.de